Disketten

1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
MediaRange Disketten - 1,44 MB, 8,89 cm (3,5 Zoll) Diskette, Packung mit 10 Stück
Artikel-Nr.: 962901
Hersteller-Nr.: MR200
Menge
Bestellmenge erhöhen Bestellmenge verringern
52 Lieferzeit 1-2 Tage
Nettopreis  |  Bruttopreis
1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)

Was sind Disketten?

Disketten sind Speichermedien, die eine flexible magnetische Scheibe enthalten, von der Daten in digitaler Form gelesen und geschrieben werden können. Zum Lesen und Schreiben ist bei Disketten ein Schreiblesekopf zuständig. Bauartbedingt ist die Diskette technisch daher der Festplatte sehr ähnlich, die ebenfalls magnetisch beschreibbare Scheiben enthält. Allerdings sind diese Scheiben nicht flexibel und bei jeder Festplatte sind mehrere Scheiben übereinander angeordnet, während eine Diskette nur eine Magnetscheibe enthält. Außerdem ist die Diskette generell als Wechsellaufwerk ausgelegt, was bei Festplatten nur im Falle von Wechselfestplatten der Fall ist. Bis heute haben Computer auf der Hauptplatine Anschlüsse und Controller für zwei Diskettenlaufwerke. Auch wenn Diskettenlaufwerke in den letzten Jahren nicht immer im Computer verbaut wurden, können sie daher problemlos nachgerüstet werden. Hierbei sind keine Treiber notwendig, sondern, Diskettenlaufwerke werden schon auf der Ebene des BIOS erkannt. Im BIOS kann auch die Bootreihenfolge eingestellt werden.

Besondere Vorteile der Diskette

Hierdurch können Disketten auch als Bootmedien benutzt werden, was besondere Vorteile beim Aufspielen neuer Betriebssysteme bietet, aber auch bei der Reparatur von Systemen, zum Beispiel bei der Entfernung von Viren. Aber auch systemnahe Arbeiten, wie Partitionierung und Formatierung können von einer bootfähigen Diskette aus ausgeführt werden. Außerdem ist es möglich, einfache Betriebssysteme, wie DOS oder auch einfache Linux-Systeme von Diskette zu booten. So kann jeder mit einem Diskettenlaufwerk ausgestattete Computer mit einem Mini-Betriebssystem von Diskette betrieben und getestet werden, etwa daraufhin, ob die Festplatte beschädigte Sektoren enthält.

Kapazitäten von Disketten

Üblich sind heute Disketten mit einer formatierten Kapazität von 1,44 MB mit einem Formfaktor von 3,5 Zoll. Diese Disketten können auch auf höhere Kapazitäten formatiert werden, wobei die physische Grenze bei 2 MB liegt. Hierbei werden die der Datensicherheit dienenden Sektoren verringert, die Datensicherheit sinkt also. Ein anderer Trick zur Erhöhung der Kapazität: wenn man die Diskette an der gegenüberliegenden Stelle des Kopierschutzloches mit einem handelsüblichen Aktenlocher locht, lässt sich auch die Rückseite der magnetischen Scheibe der Diskette beschreiben, die sonst unbeschrieben bleibt. Auf diese Weise kann die Speicherkapazität der Diskette verdoppelt werden, jedoch gibt es auf der neu gewonnen Seite der Diskette natürlich keinen Kopierschutzschieber. Auch wenn Disketten also zugunsten von CDs, DVDS und USB-Sticks zurückgedrängt wurden, können Disketten doch, besonders auch für die Weitergabe kleiner Dateien, wie Textdokumente immer noch wertvolle Dienste leisten.

0,00 € inkl. MwSt.
0 Artikel
Close Icon